test banner

"Urban Gardening" Was ist das?

  • Geschrieben am
  • Durch Pavel Filimonov
  • 1
"Urban Gardening" Was ist das?

Die Entstehung, Essenz und Anwendbarkeit von Urban Gardening.

"Urban Gardening" Was ist das?

 

Der, aus den USA stammende, Begriff kann übersetzt werden als „städtisches Gärtnern“ und hat seinen Ursprung in der, vor 40 Jahren entstandenen, Agrikulturszene in der Lower East Side in New York City.

 

Damals wurden viele Gemeinschaftsgärten auf vermüllten und brach liegenden Grundstücken illegal gegründet. So wirkten Studenten, Künstler und Arbeitslose der Krise nach dem Vietnamkrieg und dem Städteverfall entgegen. Sie reinigten, bepflanzten und pflegten diese ungenutzten Flächen und im Lauf der Jahre entstand eine, bis heute lebendige und aktive, Gärtnerszene mitten in der Millionenmetropole.

Solche Projekte hatten nichts mit den Parks der reichen Schicht zu tun, denn sie sollten nicht nur hübsch aussehen, sondern gleichzeitig die Menschen ernähren.


Das Thema ist auch heute aktuell, denn in Griechenland sind nach der Finanzkrise von 2008 viele ähnliche Gärten durch Eigeninitiative der krisengeplagten Bevölkerung entstanden. Auch im sozialistischen Venezuela sollen jetzt urbane Gärten entstehen um aus der durch staatliche Zentralplanung entstandener Hungersnot entgegen zu wirken.

 

Man kann also sagen, dass ein „Urban Garden“ ein Ausweg aus der Krise darstellen kann.

Auch wenn wir zur Zeit von Krieg und Krisen verschont sind findet der Begriff in unseren Weiten immer mehr Anklang.
Heutzutage entwickeln immer mehr Menschen ein Bewusstsein für gesunde Ernährung, Selbstversorgung und Heilpflanzen. Sie legen Wert auf nahrhafte Qualität und wenden sich ab von Massenproduktion, Monokulturen, Gentechnik und der Chemiekeule.

 

Jeder kann einen „Urban Garden“ erschaffen!

Ein urbaner Gärtner zu sein heißt nicht, dass man unbedingt einem Gemeinschaftsgarten beitreten muss, einen eigenen Garten besitzen oder einen besonders grünen Daumen haben sollte.
Es ist einfach der Drang danach ungenutzte Flächen zu finden, sie zu begrünen und für sich intelligent zu nutzen.
Jeder bepflanzte Balkon, jede Terrasse und jede Fensterbank kann ein kleines Stück dazu beitragen uns gesünder zu ernähren, unsere Kinder an die Bedeutung von Pflanzen und gesunder Ernährung heranzuführen und ein Stück Selbstversorgung und somit auch Freiheit und Gesundheit für sich zu gewinnen.
Damit können wir alle individuell helfen unsere begrenzten Ressourcen zu schonen, unsere Umwelt etwas schöner zu machen und mehr Freiheit und Lebensqualität zu gewinnen.

 

Selbst die kleinste Küche kann noch heute mit Microgreens zu einem Ort der Fruchtbarkeit werden!


Werde auch Du zum urbanen Gärtner!
Wir unterstützen Dich mit Infos, Anleitungen und unseren Produkten!

 

Keep growing!

Pavel von Urban-Garden24.de

Kommentare

Schreibe einen Kommentar
* Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
* Pflichtfelder
Wir benutzen Cookies nur für interne Zwecke um den Webshop zu verbesseren. Ist das in Ordnung? Ja Nein Für weitere Informationen sehen Sie bitte unsere Datenschutz-Erklärung. »