µS (Mikrosiemens) Wasserleitwert

Der Begriff Mikrosiemens ist eine Einheit zur Messung des Wasserleitwerts. Die Leitfähigkeit des Wassers gibt die Menge der Ionen bzw. schwebenden Teilchen im Wasser an. Wenn man diesen Wert misst, erfährt man wie viele Mineralien und Salze im Wasser gelöst sind.

  • µS von unter 300 = weiches Wasser
  • µS von unter 500 = mittelhartes Wasser
  • µS von über 500 = hartes Wasser

Das Berliner Trinkwasser hat durchschnittlich einen µS von 650 und ist somit ein sehr hartes Wasser.


Warum ist das wichtig?

Stell Dir vor Dein Wasser ist ein Bus. Ein "hartes" Wasser mit einem hohem Leitwert enthält viele Salze von denen wir überhaupt nicht wissen welche genau das sind. Man hat also einen fast vollen Bus mit lauter seltsamer und verdächtiger Gestalten.
Wenn wir nun diesem harten Wasser unseren Dünger hinzufügen gibt es einen "Lockout". Das Wasser wird mit Mineralien übersättigt und die Pflanze kann die für sie wichtigen Stoffe nicht mehr aufnehmen. Langfristig führt das zur Übersalzung des Bodens und wirkt sich sehr negativ auf das Wachstum aus.

Wie kann ich meinen Wasserleitwert erfahren?

Dafür verwendet man sogenannte EC-, oder TDS Meter. Diese sind auch in unserem Shop unter "Messgeräte" erhältlich. Die Durchschnittswerte für Deine Region kannst Du auch im Internet erfahren. Diese können aber wegen der verwendeten Wasserleitungen stark variieren.

Wie bekomme ich ein reines Wasser?

Man kann entweder mit Regenwasser arbeiten (hat ca 50-100 µS) oder das Wasser destillieren. Auf keinen Fall solltest Du destilliertes Wasser aus dem Baumarkt kaufen. Es ist chemisch hergestellt und eignet sich nur für technische Geräte. Die preisgünstigere Alternative zum eigenen Destilator ist ein Umkehrosmosewasserfilter.
Diese Systeme sind in der Lage das Wasser fast vollständig von Fremdstoffen zu befreien. So erhälst Du einen frischen; neuen; und leeren Bus für Deine Nährstoffe.
Wer mag, kann seine Umkehrosmoseanlage mit einem Remineralisierer erweitern um bestimmte nützliche Mineralien dem Wasser wieder hinzuzufügen. Somit ist das gewonnene Wasser nicht nur für Deine Pflanzen gut, sondern auch bestens zum Trinken geeignet.

 

von Pavel Filimonov

Wir benutzen Cookies nur für interne Zwecke um den Webshop zu verbesseren. Ist das in Ordnung? Ja Nein Für weitere Informationen sehen Sie bitte unsere Datenschutz-Erklärung. »
U maakt gebruik van een verouderde versie van
Internet Explorer, klik hier om deze te updaten.
x