Knoblauch

Seit Jahrhunderten genießt der Knoblauch im Mittelmeergebiet einen einzigartigen Ruf als Gewürz. Ohne ihn wäre unsere Küche heute um einiges ärmer. Bei vielen Küchen- und Gesundheitsrezepten ist er wegen seinem Aroma und seiner antibakteriellen Wirkung eines der entscheidendee Gewürze. Für den Anbau von Knoblauch spricht auch, dass sein ausgeprägter Geruch viele Schädlinge abschreckt, was einen natürlichen Schutz für benachbarte Pflanzen darstellt.

Standort und Pflanzung:

  1. Besorge Dir im zeitigen Frühjahr Pflanzknoblauch mit prallen Zehen. Die Knolle in Zehen zerteilen. Kleine Zehen sollten nicht verwendet werden.
  2. Im Abstand von 10 cm etwa 2,5 cm tiefe Löcher im Pflanzgefäß graben.
  3. Die Zehen mit der Spitze nach oben in die Pflanzlöcher stecken und mit einer dünnen Substratschicht bedecken.
  4. Pflanzgefäß an einen sonnigen Platz stellen.
  5. Wenn die Knollen sich entwickeln, die Blätter mit einer Schnur zusammenbinden, sobald sie sich nach unten neigen und durcheinander wachsen.

Pflegen:

  • Regelmäßig Unkraut jäten.
  • Bei trockenem Wetter gießen.

Mögliche Probleme:

Knoblauch ist in der Regel pflegeleicht, kann aber von den üblichen Pilz- und Viruskrankheiten der Zwiebelgewächse befallen werden.

Ernten, aufbewahren, einfrieren:

Die Erntezeit für den Knoblauch ist der Spätsommer. Aber Achtung! Wenn Du zu lange wartest, trocknen die Knollen aus. Du kannst zuvor die Erde rundum vorsichtig lockern, um die Knollen nicht zu beschädigen. Lege sie zum Trocknen in die Sonne, am besten leicht bedeckt. Der beste Platz dafür ist draußen auf einer sonnigen Fensterbank. Nach dem Trocknen entferne Erdreste und lange Wurzeln. Du kannst Zöpfe aus dem trockenen Laub samt Knollen flechten oder das Laub entfernen, die Knollen in Netzen oder auf Tabletts trocken und kühl aufbewahren. Richtig gelagert hält sich Knoblauch mehrere Monate. Bewahre einige Prachtknollen auf, um sie als Pflanzgut fürs nächste Jahr zu verwenden.

Etwas milder schmeckt der Knoblauch frisch geerntet und roh. Eingefrorener Knoblauch dagegen verliert mit zunehmender Lagerzeit an Aroma. Verwende ihn daher am besten frisch.

Wir benutzen Cookies nur für interne Zwecke um den Webshop zu verbesseren. Ist das in Ordnung? Ja Nein Für weitere Informationen sehen Sie bitte unsere Datenschutz-Erklärung. »
U maakt gebruik van een verouderde versie van
Internet Explorer, klik hier om deze te updaten.
x